Keine Besserung bei Bodenseegürtelbahn

Home / / Keine Besserung bei Bodenseegürtelbahn
Zurzeit wieder weniger Waggons und Verspätungen – Bodo sucht Gespräche mit Ministerium

MARKDORF – Überfüllte Züge, zu wenig Waggons und Verspätungen: Die Probleme auf der Bodenseegürtelbahn sind nach wie vor vorhanden und verärgern die Fahrgäste. Rund 20 Beschwerden trudeln allein täglich beim Verkehrsbund Bodensee- Oberschwaben (Bodo) ein. Zurzeit ist auf der Strecke bei vielen Fahrterminen nur ein anstatt zwei Fahrzeuge unterwegs, weshalb noch bis Frei- tag, 1. Dezember, zu den Stoßzeiten zusätzliche Busverbindungen zwischen Markdorf und Friedrichshafen verkehren. Diese sollen die Kapazitätsengpässe und Verspätungen auf der Strecke auffangen, heißt es von der Nahverkehrsgesellschaft Baden- Württemberg (NVBW) auf Nachfrage der Schwäbischen Zeitung.

03 20171125 Schwäbische Zeitung

Foto: mwe